Preisträger des BBA Award 2019 stehen fest!

Dreiecke webPreisverleihung, Schirmherrschaft
Die Preise wurden am 05.11.2019 in einer Jubiläumsgala zum 20-jährigen des Best Business Award im Fill Future Dome in Gurten (OÖ) im Beisein der beiden Schirmherr/in Mag. Doris Hummer, Präsidentin Wirtschafts-kammer Oberösterreich und Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, vergeben. Key Note Speaker Prof. Werner Gamerith, Professor für regionale Geographie an der Universität Passau und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie erste Ergebnisse der durch die Kleinprojektförderung im Rahmen des INTERREG A-Programms Bayern-Österreich geförderte Studie „Erfolg und Nachhaltigkeit in der Europaregion Donau-Moldau und der Beitrag des Best Business Award“

Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern
Als ersten Preisträger und damit den BBA in Gold in der Kategorie Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern konnte der Laudator Ing. Luděk Keist, Direktor der Wirtschaftskammer Südböhmen dem nahe der Schlögener Schlinge gelege-nen Seminarhotel Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau - pro mente OÖ gratulieren, das als erstes und noch immer einziges Hotel in Österreich aktive Sozialarbeit mit einem hohen Dienstleistungsniveau verbindet. Den BBA in Silber in dieser Kategorie belegt die Bio-Circle Surface Technology GmbH aus Eberstalzell (Ö), die für innovative, chemische und biotechnologische Produkte im Bereich Oberflächentechnologie zum Reinigen, Schützen, Schweißen und Schmieren steht. Bronze erreichte zum einen der Gasthof zum Sonnenwald in Schöfweg (D), ein kleines mittelständiges Wirtshaus, das seine Wertschöpfung vor allem aus der Region bezieht. Ebenfalls Bronze geht an die LEITNER ERGOMÖBEL GmbH, beheimatet in Lohnsburg (Ö), die ergonomische Sitzmö-bel produziert und vertreibt, welche Bewegung in den Arbeitsalltag bringen.

Unternehmen zwischen 31 und 100 Mitarbeitern
In der Kategorie der Unternehmen zwischen 31 und 100 Mitarbeitern überreichte Thomas Leebmann, Präsident der der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern die Auszeichnung für den BBA in Gold an die Karmeliten Brauerei Karl Sturm GmbH & Co. KG aus Straubing (D), die seit über 650 Jahren auf Tradition und Innovation bei der Herstellung ihrer Bierspezialitäten setzt. Mit Silber wurde die Firma Unterreiner Forstgeräte GmbH aus Julbach/Buch (D) ausgezeichnet, ein familiengeführtes Unternehmen, welches sich auf den Großhandel und das Herstellen von Forstgeräten spezialisiert hat.

Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern
In der Kategorie der Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern zeichneten die Laudatoren Mag. Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich und Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz die Penzkofer Bau GmbH aus Regen (D) und die SONNENTOR Kräuterhandelsgesellschaft mbH aus Zwettl (Ö) mit dem BBA in Gold aus. Leidenschaft fürs Handwerk und Mut zum Fortschritt – das zeichnet Penzkofer Bau aus. Das Bauunternehmen steht für nachhaltiges, modulares Bauen und ist spezialisiert auf schlüsselfertige EFH, DHH, RHH, ETW, Büros, Lager-/Produktionshallen u. Ärztehäuser. SONNENTOR begeistert seit 1988 mit Kräutern und Gewürzen aus 100% biologischer Landwirtschaft. Verpackungen ohne Plastik, Produkte ohne Palmöl, CO2 neutrales Wirtschaften und direkter Handel mit den Anbaupartnern, sind für den Bio-Pionier selbstverständlich. Auch der Bronze-Rang wurde zweimal vergeben: Zum einen an die Hammerer Aluminium Industries Holding GmbH mit Sitz in Ranshofen (O) und zum anderen an die Schaltbau GmbH aus Velden (D). Der Aluminiumspezialist Hammerer Aluminium Industries (HAI) mit Hauptsitz im oberösterreichischen Ranshofen beschäftigt 1.200 Mitarbeiter an 6 Standorten und erzielte 2018 einen Umsatz von rund 510 Mio. Euro. Die Schaltbau GmbH entwickelt und produziert elekt-romechanische Komponenten, die höchsten Sicherheitsansprüchen genügen.

Eine Übersicht der Preisträger mit Links zu den Unternehmen finden Sie über nachstehenden Button.
zur Übersicht

Club der Sieger: “Learn from the Best” Schwan Cosmetics, Česky Krumlov

Schwan01Am 4.9.2019 öffnete der BBA 2018 Preisträger Schwan Cosmetics die Türen seines Werkes in Krumau für Freunde und Mitglieder des Best Business Awards. Der Weltmarktführer produziert 40% aller Kosmetikstifte, die von den bekanntesten globalen Kosmetikkonzerne vertrieben werden.

Schwan02HR Direktor Petr Koten präsentierte in seinem Vortrag die spannende Firmengeschichte, die Märkte und die aktuellen Produkte des Unternehmens. Bei der anschließenden Werksführung konnten die Teilnehmer den kompletten Produktionsablauf eines Kosmetikstiftes vom Holzplätzchen und vom Farbstoffpulver bis zum lackierten und verpackten Kosmetikstift erleben. Besonders die Teilnehmerinnen werden beim nächsten Besuch einer Parfümerie die Kosmetikstifte mit neuen Augen sehen.

Gesucht: Die besten Unternehmen der Europaregion Donau-Moldau

Dreiecke neuMit dem Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung zeichnen wir jährlich Unternehmen der Europaregion Donau-Moldau aus, die in der nachhaltigen Unternehmensführung Exzellentes leisten. Wir laden Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz herzlich zur Teilnahme ein!

Der Best Business Award steht seit 20 Jahren für erfolgreiche und zukunftssichere Unternehmensführung in der Donau-Moldau-Region. Unsere Preisträger zeichnen sich durch nachhaltigen Unternehmenserfolg aus.

Warum am Best Business Award teilnehmen?

Unser Motto “Lernen von den Besten” ist Programm: Ein mehrstufiges Auswahlverfahren mit einem professionellen Audit, ein interessantes Netzwerk und ein praxisorientiertes Unternehmenstraining verschaffen Ihnen und Ihrem Unternehmen einen echten Mehrwert.

zum Online-Fragebogen

(max. Bearbeitungszeit 15 Minuten)

Einreichungen ausschließlich Online oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluß ist der 31.05.2019.

 

Für Ihre Teilnahme wünschen wir Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

 

Karl Wisspeintner wurde mit OPAL ausgezeichnet

Dipl.-Ing. Karl Wisspeintner, MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG, erhielt am 28.03.2019 auf Schloss Neuburg am Inn aus den Händen von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), den OPAL – Der Preis für nachhaltig unternehmerisches Lebenswerk.KWi web

Seit 1999 vergibt der BBA Forum e.V. den Best Business Award für nachhaltige Unter-nehmensführung in der Europaregion Donau-Moldau. Mit dem OPAL zeichnet das BBA Forum auf Initiative von Rudi Fellner nun herausragende Unternehmerpersönlichkeiten für ihr nachhaltig unternehmerisches Lebenswerk aus.

In einem 18 m² großen, aufgelassenen Krämerladen gründet Karl Wisspeintner mit wei-teren Partnern eine Vertriebsgesellschaft für elektrotechnische Komponenten. Nach einigen Jahren wird auf Initiative von Karl Wisspeintner die Vision der Eigenentwicklung von Sensoren in die Tat umsetzt. Zu bewundern ist seine Bodenständigkeit, Beschei-denheit, sein starker unternehmerischer Wille und sein Innovationsgeist sowie sein au-ßergewöhnliches gesellschaftliches, soziales und kulturelles Engagement für die Region.

Laudator Prof. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus Potsdam-Institut für Kli-mafolgenforschung (PIK) und Rudi Fellner. Präsident des BBA Forum e.V. würdigten Karl Wisspeintner als einen Pionier Niederbayerns. Das nachhaltig unternehmerische Geschick und Gespür Wisspeintner´s machte die MICRO EPSILON mit Hauptsitz in Ortenburg in Niederbayern zu einem weltweit führenden Nischenanbieter im Bereich der Sensorik.

1999 war die Firma MICRO EPSILON der erste Preisträger des neu gegründeten Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung, dessen Einreichungsfrist für 2019 am 1. April startet und am 31. Mai endet.

Mit freundlicher
Unterstützung

HDI web
Niederbayern web
Sparkasse Pasau

Copyright 2013 BBA Forum e.V.
c/o FMC Personal- und Unternehmensberatung

BBA